Einblicke

Die Pension

Beim Umbau des ehemaligen Silogebäudes zur Pension von 1997 bis 1999 wurde auf den Charakter des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes Rücksicht genommen.

Die Mühle

Das Zuppinger- Wasserrad aus dem Jahr 1906 mit einem Durchmesser von 5,30 m trieb bis 1989 die Mahlgänge der Fuchsmühle an. Heute wird es zur Stromerzeugung genutzt.

Die Natur

Die ehemaligen Weinberge an den Muschelkalkhängen des Taubertals sind besonders artenreiche Lebensräume.

Eingang Fuchsmühle

Herzlich Willkommen!

Das „Topplerschlösschen“

Heinrich Toppler in Taubertal
Gegenüber der Fuchsmühle steht das „Topplerschlösschen“, der Sommersitz des wahrscheinlich bekanntesten Rothenburgers. Heinrich Toppler, einst einflussreicher Bürgermeister der Stadt Rothenburg kam 1408 unter nicht geklärten Umständen im Kellerverlies des Rathauses ums Leben.

Die Vogelperspektive

So schaut Rothenburg von Oben aus. Deutlich ist die Stadtmauer zu sehen. Die Tauber fließt unterhalb der Stadt. Das Taubertal ist berühmt für seine Mühlen. Man kann hier mit viel Genuß Fahrrad fahren. Rothenburg und Umgebung bieten unzählige Radtouren. Die über 1000 Kilometer umfassenden Rad- und Wandertouren der Region zählen zu den schönsten in Deutschland. Wenn Sie lautlos mit dem Heißluftballon über Das Taubertahl fahren, sehen Sie die idyllisch gelegene Fuchsmühle.

Umgebung

Zu Fuß über die „Wackelbrücke“ und dann den alten steilen Eselsteig hinauf, erreichen Sie die historische Altstadt von Rothenburg innerhalb von 15 Minuten. Eines der Haupthandelsgüter der Stadt im Mittelalter war Schafwolle aus der Taubertal.